jump to navigation

Holt Gammeleddi von der Straße 15 November, 2008

Posted by Tobüas in n'Stuff.
Tags: , , ,
trackback

Ich bin auf dem Weg nach oben. Nach ganz oben. Nach ganz, ganz oben. Nach ganz, ganz… Ich denke ihr versteht, worauf ich hinaus will. Nun ja, leider bin es nicht ganz ich, sondern nur mein digitales Alter Ego Gammeleddi. Ganz im Sinne der Sparkasse kann ich nun sagen:

Mein Schlafplatz            Mein Haustier              Mein Schnorrplatz

Pennplatz Pet Schnorrplatz

Obwohl ich nach wie vor kein Hardcore-Gamer bin, habe ich mich doch fleißig ans Pfandfalschen sammeln gemacht und kann stolz berichten, es geht voran. Meinen Schlafplatz auf dem Bürgersteig habe ich eingetauscht gegen den Park, ein konsequenter Schritt in Richtung des Traumziels eines eigenen Schlosses, ich habe meinen süßen Knuddelhasen Hopsi eingetauscht gegen eine noch viel knuddeligere Katze, für die ich noch keinen Namen habe. Mir eine Ziege zu kaufen, dazu konnte ich mich dann doch nicht durchringen. Die sind einfach hässlich und stinken, hätten also gut zu meinem Penner gepasst. Dafür bin ich vor ein paar Tagen richtig übel von nem anderen Obdachlosen zusammengeschlagen worden, was ich gar nicht nett fand. Und während ich noch auf dem Boden lag und mir das Blut von der Nase gewischt habe, hat der Sack, der mich verhauen hat, sich ne Menge Kohle aus meinem Einkaufswagen geklaut und hat sich davon gemacht. Der Weg nach oben wird kein leichter sein, sondern steinig und schwer, gesäumt von Neidern und Spöttern und wüsten Schlägern, aber egal.

Ich hatte mich gefragt, ob ich mit meiner Bemerkung darüber, dass die Story des Spiels durchaus problematisch sein kann wegen dem Bild das von Obdachlosen vermittelt wird, etwas zu sehr kritisch ist und ich damit etwas zu spießig bin. Deswegen bin ich beruhigt, dass auch in anderen Blogs (SvB, Rummsabbeln) genau auf diesen Punkt hingewießen wird. Ich gehöre durchaus nicht zu der verbietet-alle-Computerspiele-vor-allem-die-bösen-Ballerspiele-Fraktion, aber diesen Punkt mit dem transportieren Bild… Naja, keine Ahnung. Auf der anderen Seite ist ja nur ein Spiel, und von normal gebildeten Menschen kann man ja doch schon erwarten, dass sie ein Spiel von der Wirklichkeit abstahieren können. Zu dieser geistigen Leistung müssten die meisten Leute in der Lage sein. Von daher denke ich, es ist fragwürdig, aber nicht verurteilenswert, und spiele weiter. Nur wie sie im Pennergame-Blog darauf kommen, dass es für mich ein Grenzerfahrung (klingt ja so ähnlich wie grenzwertig) ist, verstehe ich nicht. Aber ist auch nicht so wichtig.

Hier nochmal der große Spendenaufruf: Spendet mir!!! Helf mit dafür zu sorgen, dass der arme Gammeleddi nicht mehr im Park leben muss und sich dort eine virtuelle Erkältung holt. Helf mit einen Cyberpenner von der Straße zu holen und sein Computerleben zu retten! Zum spenden einfach auf das Bild klicken. Das Geld ist natürlich auch nur virtuelle. Wenn ihr mir echtes Geld spenden wollt, könnt ihr euch gerne mit mir in Kontakt setzte, ich nehme das auch gerne, selbst wenn ich nicht auf der Straße lebe.unclesam

Advertisements

Kommentare»

1. Tobüas - 15 November, 2008

Ach so, der Spendenlink ist das kleine blaue Rechteck am Ende des Post. Das Bild wird erst heute Nacht aktualisiert. Spendet trotzdem 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: