jump to navigation

Der perfekte Blog 8 Oktober, 2008

Posted by Tobüas in Blogging.
add a comment

Ich stelle fest, das mir blogen ne Menge Spaß macht. Allerdings habe ich gedacht, ich würde öfter zum schreiben kommen. Um meine Freude vollkommen zu machen gibt es laut der Blogstatistik von wordpress tatsächlich ein paar Leute, die meine Seite aufrufen. Juhuuu!!! Sogar einen Kommentar, danke Julia!!!

Der Grund, warum ich gerade nicht so viel zum schreiben komme, ist der, dass ich meine Zeit (warum haben Tage nur 24 Stunden?) fürs blogen aufteilen muss. Momentan geht es ja nicht nur ums schreiben, sondern auch darum, den Blog einzurichten. Wer hätte gedacht (ich nicht) dass es so viel Zeit kostet, dieses ganze Zeug einzustellen. So viele Einstellungen, die man machen kann, so viel Zeug was man beachten kann, soll, muss. (mehr …)

Werbeanzeigen

Anglizismen sind Bullshit 5 Oktober, 2008

Posted by Tobüas in Blogging.
2 comments

OK, ich gebe es zu, der Titel ist weder orginell noch neu, sondern mega ausgelatscht. Gut, zugegeben. Aber nichts desto trotz ist er immer noch um Klassen besser als solche studivz-Gruppen wie ‚I belive I spider‘ oder ‚But hello‘. Wer deren Sinn nicht sofort versteht: (mehr …)

Apocalypse now, please!!! 1 Oktober, 2008

Posted by Tobüas in n'Stuff.
1 comment so far

Mir wurde gestern gesagt, laut dem Mayakalender wird die Welt am 23.12.2010 untergehen. Keine Ahnung tatsächlich stimmt, aber auf jeden Fall ist das ein blöder Tag, und damit meine ich jetzt nicht Mal, dass es ein blöder Tag wegen dem Ereignis ist. Nein, das timing ist einfach schlecht gewählt, ein Tag vor Weihnachten. Die Sache ist, dass solche Ereignisse ja nicht 100% sicher sind, die Welt ist nach allen möglichen Zeitrechnungen und Kalendern ja schon zig Mal untergegangen, zerstört, von Aliens erobert und im Feuer der Atombomben einfach in sich zusammengefallen. Warum soll es also dieses Mal stimmen? Es ist also nicht sicher, aber wahrscheinlich, da es nicht von irgend jemandem kommt, sondern von den Mayas. Wie soll ich also reagieren, der so eine Sache ernst nimmt, aber keine Garantie bekommt? Und warum muss die Welt vielleicht ausgerechnet einen Tag vor Weihnachten untergehen? Was mache ich mit den Geschenken? Gebe ich mit den immensen Stress welche zu kaufen, auch wenn ich befürchten muss, dass es alles umsonst war? Oder riskiere ich, keine zu kaufen, in der Hoffnung dass es sich eh erledigt? Was wenn die Welt aber dann nicht untergeht, dann stehe ich ohne Geschenke da und bekomme so einen Ärger, dass ich mir wirklich wünschte, sie wäre es. Na gut, zugegeben, das Problem ist für jemanden wie mich, der Geschenke für Weihnachten eh erst am 24. hohlt, weil er das Adrenalin braucht, eher theoretisch.

Mein persönlicher Wunsch ist sowieso, dass das Armaggedon noch vor dem 20. Oktober anfängt. Jeder Tag zwischen heute und diesem Tag wäre ein guter Augenblick für, sagen wir, einen Atomkrieg, der die Welt auslöscht. Wenn das nämlich nicht passiert, dann muss ich zum Zahnarzt und bekomme alle 4 Weisheitszähne auf einmal gezogen. Schon beim schreiben krampfen sich meine Finger in die Tastatur. Die ganze Sache wird nur geringfügig dadurch verbessert, das Heulsusen und Waschlappen wie ich das ganze mit Vollnarkose gemacht bekommen. Der nächste Artikel wird positiver in seiner Ausrichtung, vielleicht schreibe ich über Häschen, Entlein und so ein Zeug. Und er wird mal was mit dem tatsächlichen Thema meines Blogs zu tun haben, nämlich mit dem Freund meiner Mitbewohnerin.