jump to navigation

Das erste Mal 28 September, 2008

Posted by Tobüas in n'Stuff.
trackback

Hello World! Mein erster, eigener Blog. Na ja, mein erster Blog überhaupt. Bisher habe ich noch keine Erfahrung damit, habe aber schon welche gelesen, womit ich über alle notwendige Erfahrung verfüge :).

Wenn man (oder zumindest, wenn ich) einen neuen Blog aufmache, dann stellt sich natürlich die Frage: Braucht die Welt einen weiteren Blog, indem irgend ein Trottel seine nutzlosen Einsichten und Erfahrungen mitteilt, auf die die Welt eigentlich völlig verzichten kann? Warum also einen weiteren, nicht (hoffentlich doch) gelesenen Blog? Na ja, zunächst Mal mache ich den Blog für mich. Es geht drum, dass ich mir selbst damit Rechenschaft ablegen will, nachkontrollieren, ob ich in eine Richtung gehe oder einfach nur mit meinen Träumen auf der Stelle trete. Darum ist irgendwie gar nicht so wichtig, wieviele den Blog besuchen. Na gut, irgendwie. Auf der anderen Seite hoffe ich natürlich trotzdem, dass es ein paar Leute gibt, die den Blog lesen werden, und es mit unsterblichen Ruh, Ehre und Geld bringt :), oder doch zumindest das meine Gedanken ein paar andere und sie mich inspierieren.

Nachdem damit die pure Existenz dieses Blogs erst Mal gerechtfertigt ist, gibt es noch eine weitere, vielleicht wichtigere Frage: Worum wird es hier gehen? Hat dieser Blog ein Thema, oder sind es einfach meine Gedanken, die ich niederschreibe? Wie bereits angedeutet, es gibt ein Thema, unter dem der Blog steht. Seit ein paar Monaten bin ich frischgebackener Diplom-Geograph und nun stellt sich die Frage, wie es weitergehen soll (nein, es wird nicht um die Frage, wie man seinen Traumjob findet, gehen). Mein Wunsch ist, dass ich gerne jetzt ein Jahr Geld verdienen will, um dann ein Jahr Weltreise zu machen.Und genau darum wird es gehen, um die Vorbereitungen, um Weltreisen, fremde Länder und wie man es schafft, es zu verwirklichen, dort hin zu kommen. Und vielleicht (oder besser gesagt wahrscheinlich) noch über andere Themen, die mich halt beschäftigen.

Eigentlich wollte ich den Blog zuerst Elephant Mail nennen – ein Insider, der auf meinen Rundmails basiert, als ich in Sambia Praktikum gemacht habe. Nur leider gibt es bereits einen eMail-Dienst, der diesen Namen trägt, womit der Name für mich leider gestorben ist.  Der Titel, den ich jetzt gewählt habe, klingt vielleicht etwas komisch. Big Toughts! Für mich sind es erst mal große Gedanken, es ist ein großer Traum. Damit meine ich einerseits, dass der Gedanke an sich für mich sehr wichtig ist, auf der anderen Seite (liebe Güte, habe ich viele inhaltliche Ebenen, dass bin ich gar nicht von mir gewohnt) dass es ein großes Unterfangen ist, und es deswegen einiges an gedanklicher Vorarbeit bedarf. Ich habe den guten Rat bekommen, bevor ich etwas so großes Plane, soll ich erst davon träumen. Alles das ist in den ersten Teil des Titels gepackt. Big Plans! Ja, das klingt zunächst einmal nach einer Doppelung. Gedanken, Pläne, ist doch das selbe. Na ja, nicht ganz, zwischen denken und planen ist ein großer Unterschied. Denn die Gedanken können großes Ersinnen, aber konkret werden sie erst dann, wenn ich anfange sie zu verwirklichen. Und der Schritt, der davor steht, ist es zu planen. Darum habe ich mich zu dem vielleicht etwas pathetisch klingenden Titel entschlossen.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: